Öltanker Feuer verletzt 10 in S.Korea

Von Hyonhee Shin und Terje Solsvik30 September 2019

Ein Feuer, das sich über zwei Öltanker in einem südkoreanischen Hafen ausbreitete, verletzte am Samstag 10 Menschen. Die Küstenwache und die Feuerwehr sagten, das Feuer sei größtenteils gelöscht worden.

Eine Explosion ereignete sich auf dem Stolt Groenland, einem 25.000 Tonnen schweren Öltanker unter Cayman-Flagge, im südlichen Hafen von Ulsan gegen 10:50 Uhr (0150 GMT), teilte ein Beamter der Küstenwache mit.

An Bord befanden sich 25 Seeleute, darunter Russen und Filipinos.

Das Feuer breitete sich auf einen anderen in der Nähe angedockten Öltanker aus, den 9.000 Tonnen schweren Bug Dalian mit südkoreanischer Flagge und 21 an Bord.

Alle Seeleute auf beiden Schiffen wurden gerettet, aber 10 Menschen, die meisten davon Arbeiter am Terminal, wurden bisher verwundet, teilte ein Feuerwehrmann Reuters mit. Neun von ihnen waren Südkoreaner, darunter einer in einem kritischen Zustand, und der andere stammte aus Indien.

"Das Feuer wurde größtenteils gelöscht, aber wir überprüfen in den Schiffen, ob noch Flammen oder Rauch austreten", sagte der erste Beamte.

Die Auswirkungen auf die Leistung des Terminals oder die Umgebung seien vorerst minimal, da sich die Schiffe zur Reparatur im Hafen befänden, fügte er hinzu.

Die Küstenwache untersucht die Ursache des Vorfalls, sagten Beamte.

Stolt Tankers, eine Einheit der in Oslo gelisteten Stolt-Nielsen, der das erste Schiff gehört, äußerte sich besorgt über den Vorfall.

"Die Sicherheit aller Menschen vor Ort und der Schutz der Umwelt sind von größter Bedeutung für die Geschäftstätigkeit des Unternehmens", heißt es in einer Erklärung.

Das norwegische Odfjell, dem das andere Schiff, Bow Dalian, gehört, sagte, das Schiff sei in Sicherheit gezogen worden, und die Besatzung sei verantwortlich.

"Eines unserer Besatzungsmitglieder wird wegen leichter Brandverletzungen behandelt", sagte Odfjell-Sprecherin Anngun Dybsland.


(Berichterstattung von Hyonhee Shin und Terje Solsvik; Redaktion von Christian Schmollinger und Clelia Oziel)

Kategorien: Bergung, Häfen, Schiffe, Tanker-Trends, Verluste, Verluste